21 Jul 2015

Elektrochromes Glas – intelligenter Schutz vor hoher Sonneneinstrahlung

Französischer Entwickler wird für die Entwicklung von elektrochromem Glas für Europäischen Förderpreis nominiert.

21 Jul 2015

Der Franzose Jean-Christophe Giron erhält hat Glas intelligent gemacht. Sein elektrochromes Glas reguliert als Fensterglas die Sonneneinstrahlung ohne störende Jalousien oder andere Beschattungselemente. So schützt es Personen und Gegenstände im Raum vor schädlichem UV-Licht, steuert die aufgenommene und abgegebene Wärme – und spart so merkliche Mengen an Energie.

Elektrochromes Glas kann gezielt verdunkelt werden

Giron hat die Technik entwickelt, die in dem Produkt SageGlass steckt. Der Fachmann spricht von elektrochromem Glas. Was dieses „intelligente Glas“ so besonders macht, ist die darauf aufgetragene Spezialbeschichtung: Insgesamt fünf Schichten, darunter elektrisch leitende und in der Mitte die entscheidende, elektrochrome Schicht. Zusammen sind sie fünfzig Mal so dünn wie ein menschliches Haar.

Wird an die Schichten nun eine schwache elektrische Spannung angelegt, beginnen Lithium-Ionen und Elektronen in die elektrochrome Schicht zu wandern und verfärben diese. Da dieser Effekt  innerhalb mehrerer Stunden langsam verblassen würde, ist hin und wieder ein zusätzlicher Spannungspuls nötig. Insgesamt aber ist der dabei anfallende Verbrauch elektrischer Energie überschaubar: 150 Quadratmeter Fläche elektrochromes Glas benötigen gerade einmal so viel Energie wie eine 60-Watt-Birne.

Energieeinsparung größer als zusätzlicher Stromverbrauch

Den Einwurf, dadurch zusätzlich Energie zu verbrauchen und damit zusätzliche Kosten zu erzeugen, kann man aber leicht entkräften: die kleine Energiemenge, die eine Fläche aus SageGlass für den gewünschten Verdunkelungseffekt benötigt, wird mehr als wettgemacht durch Energieeinsparungen an drei anderen Stellen: Heizung, Klimaanlage und künstliches Licht.

Derzeit gehen rund 40 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs auf das Konto von Gebäuden, hier wiederum der bei weitem größte Anteil in die Heizenergie. In vielen Regionen der Welt müssen Wohnungen und Häuser im Winter geheizt, im Sommer dagegen aufgrund starker Sonneneinstrahlung und langer Sonnenscheindauer gekühlt werden. Bisher standen Planer und Architekten daher vor der Entscheidung: große, klare Fenster, so dass im Winter die Sonne das Gebäude aufheizen kann? – dann sitzt man im Sommer schwitzend im Glashaus. Also doch lieber kleinere oder verdunkelte Fensterflächen, um die Sonnenwärme draußen zu halten – dafür im Winter mehr heizen?

Große Fensterflächen werden energetisch sinnvoller

Girons Erfindung ermöglicht nun einen Mittelweg und damit beträchtliche Energieeinsparungen: elektrochromes Glas als innovative Glastechnik senkt den Energieverbrauch eines Gebäudes gegenüber der Verwendung herkömmlicher Glasfenster um bis zu 30 Prozent. Dabei ist SageGlass im passiven Zustand nur unmerklich weniger transparent als jede gewöhnliche Fensterscheibe. Wird es dagegen maximal verdunkelt, kommt nur noch ein Prozent Licht hindurch; so kann man sogar direkt in die Sonne schauen, ohne dass es den Augen schadet.

Wirkung einer Sonnenschutzfolie

Foto: © Selbstklebefolien.com

Damit ist dieses intelligente Glas als „aktives Wärmeschutzsystem“ eine gute und interessante Alternative zu den heute vielfach verwendeten passiven Wärmeschutzsystemen auf der Basis von Folien und / oder Lamellen.

Nun muss man als Anwender und Verbraucher eigentlich nur die Kosten vergleichen, um zu entscheiden, ob man aktiv oder passiv Energie sparen und das Raumklima dabei auch noch merklich verbessern will.

Für weitere Fragen rund um die Themenbereiche der vier Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft wie Trinkwasserqualität und -hygiene, Prozesswasseraufbereitung, Hygiene und Desinfektion sowie passiven Wärmeschutz von Gebäuden schauen Sie sich gerne die Beiträge auf meiner Web-Site an und nutzen Sie das Kontaktformular der Web-Site für Ihre spezielle Anfrage.

Gefallen Ihnen die Themen dieser Web-Site und meine Blog-Beiträge?
Dann teilen Sie sie gerne in Ihrem Netzwerk per Facebook, Twitter oder Google+.
Um keinen Beitrag zu verpassen, können Sie die News auch als RSS-Feed abonnieren:
https://drbrueck.de/feed/rss/

 

 

Kommentar hinterlassen
Weitere Beiträge
Kommentare
Kommentar

Kommentar verfassen

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen