25 Apr 2017

Hygiene im Waschprozess

Hygiene in Wasch- und Spülmaschinen ist insbesondere in Kliniken und Altenpflegeheimen ein wichtiges Thema zur Vermeidung von Infektionen

25 Apr 2017

Hygiene im Waschprozess ist eine wichtige Voraussetzung, um den in der Regel immunologisch geschwächten Patienten in Klinik und / oder Altenpflege vor bakteriellen Infektionen und möglichen Angriffen durch Keime und Mikroorganismen zu schützen. Dafür ist eine regelmäßige und häufige Überprüfung von Wasch- und Spülprozessen sowohl in Waschmaschinen als auch in Spülmaschinen (-> Geschirr, Steckbeckenspüler, …) zwingend erforderlich. Die Ergebnisse dieser Hygieneprüfungen sind zu archivieren.

Bioindikator KT-10W DES-CONTROLler® erfüllt Voraussetzungen nach RKI, VAH und relevanten DIN-Normen

Der KT-10W DES-CONTROLler® Bioindikator erfüllt alle gesetzlichen Vorgaben und ist somit geeignet für die Kontrolle der Desinfektionsleistung von Waschmaschinen (Aufbereitung von Textilien) gemäß der RKI-Richtlinie („Anforderungen der Hygiene an die Wäsche aus Einrichtungen des Gesundheitswesens“), der Richtlinien des VAH und in Anlehnung an DIN ES ISO 16616 und DIN EN ISO 14885.

Clean Card Pro – Desinfektionsmatten, Auflösbare Wäsche- betrieblichen Eigenkontrolle – HACCP – Hygienemanagement | KT-10W DES-CONTROLler® Bioindikator | – Hygiene Schnelltest Reinigungskontrolle

KT-10W DES-CONTROLler® Bioindikator – amfora KT-10W DES-CONTROLler® Bioindikator 10fach-Keimträger mit 5 x ATCC 6538 Staph. Aureus + 5 x ATCC 6057 Ent. Faecium • 1 Streifen mit 10 Bioindikatoren

Source: www.hygiene-schnelltest.de/Hygienekontrolle/KT-10W-DES-CONTROLler-Bioindikator.html

Insbesondere bei Waschmaschinen, die heute in der Regel aus energetischen Gründen nicht mehr bei Temperaturen >= 90 °C betrieben werden („Kochwäsche“), ist die Einhaltung wichtiger Hygienekriterien eine aufwendige Angelegenheit. Es gibt zahlreiche Studien, die „klassische Hygieneschwachpunkte“ bei handelsüblichen Waschmaschinen aufgezeigt haben.

Waschmaschine

Foto: Wikipedia / CC 4.0

Ein Problem ist u.a. die Einspülvorrichtung für das (in der Regel flüssige) Waschmittel. Diese Vorlageeinrichtung wird in der Regel nur mit kaltem Wasser durchgespült, entsprechend schnell kann sich hier, bei fehlender Aufmerksamkeit in Waschprozess und Maschinendesinfektion, eine hochgradig gefährliche Mikrobenvielfalt ansiedeln. Mit jedem Durchspülprozess der Maschine wird dieser „Keimzoo“ in das Waschgut eingespült – und entsprechend großzügig in der Wäsche verteilt. Auch ein anschließender, bei hoher Temperatur durchgeführter Bügel- und Mangelprozess reicht in aller Regel nicht aus, um die hygienischen Probleme im Waschgut zu lösen. Viele Hersteller von gewerblichen Waschmaschinen kennen das Problem der „Maschinenhygiene“ und haben Ihrerseits bereits Maßnahmen und Hilfestellungen für Ihre Kunden erarbeitet.

Mindestens jährliche Überprüfung der desinfizierenden Wirkung des Wasch- bzw. Spülprozesses erforderlich

Auch bei Geschirrspülmaschinen gibt es ähnliche „hygienische Problemzonen“, die der Betreiber regelmäßig auf den hygienischen Zustand im Verlauf des Wasch- und Spülprozesses überwachen und prüfen muss. Ein in der jeweiligen Maschine platzierter Teststreifen mit einem geeigneten Bioindikator leistet hier wertvolle Hilfe beim Hygiene-Monitoring von Wasch- und Spülprozessen. Eine Überprüfung der desinfizierenden Wirkung des Wasch- bzw. Spülprozesses ist in der Regel 1 mal jährlich ausreichend. Ausnahmefälle sind Waschmaschinen und Desinfektionsgeräte, die mit sog. Risikowäsche in Berührung kommen; hierzu zählen beispielsweise die Krankenhaus- und Altenheimwäsche.

KT-10W DES-CONTROLler® Bioindikator

Foto: Amfora Health Care

Der KT-10W DES-CONTROLler® beispielsweise ist mit den Referenzkeimen ATCC 6057 Enterococcus Faecium (5x) und ATCC 6538 Staphylococcus Aureus (5x) mit einer Keimdichte 107 in den je 5 Kammern versehen. Dieser Teststreifen wird im Wasch- bzw. Spülgut in der jeweiligen zu überwachenden Wasch- bzs. Spülmaschinen platziert (z.B. in einem kleinen, wasserdurchlässigen Wäschesäckchen).

KT-10W DES-CONTROLler® Bioindikator in der Waschmaschine

Foto: Amfora Health Care

Nach Beendigung des Wasch- Spül- bzw. Desinfektionsvorgangs wird der Teststreifen entnommen und auf einem sauberen Papiertuch zum Trocknen abgelegt. Nach ca. 20-30 min. ist der Teststreifen ausreichend trocken und kann nun in einem Briefumschlag verpackt auf dem üblichen Postweg in ein geeignetes Prüflabor gesendet werden. Der mikrobiologische Befund wird dem Betreiber umgehend zugesendet.

Mangelhafte Desinfektion im Wasch- und Spülprozess erfordert umgehende Maßnahmen zur Mängelbeseitigung

Bei fehlender oder nicht ausreichender Desinfektionswirkung sind umgehend geeignete Maßnahmen zur Mängelbeseitigung durchzuführen, um die erforderliche Hygiene wiederherzustellen.

Die Teststreifen sind aufgrund der Empfindlichkeit der Testkeime nur ca. 8 Wochen (ab aufgedrucktem Produktionsdatem) haltbar und müssen zur Erhaltung der Einsetzbarkeit trocken und bei Zimmertemperatur gelagert werden.

Für weitere Informationen und Lösungen rund um Hygiene und Gesundheit in der Trinkwasser- wie auch Prozesswasserbehandlung schauen Sie sich gerne die Beiträge auf meiner Web-Site an und nutzen Sie das Kontaktformular der Web-Site für Ihre spezielle Anfrage.

Gefallen Ihnen die Themen dieser Web-Site und meine Blog-Beiträge?
Dann teilen Sie sie gerne in Ihrem Netzwerk per Facebook, Twitter oder Google+.
Um keinen Beitrag zu verpassen, können Sie die News hier abonnieren:
Blog-Beiträge Dr. Matthias Brück

 
Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag

Kommentar hinterlassen
Weitere Beiträge
Kommentare
Kommentar

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu, Diese sind für den Betrieb dieser Seite notwendig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen