12 Jan 2015

Keime im Trinkbecher

Vor- und Nachteile Wasserspendern – Hygiene ist erste Pflicht!

12 Jan 2015

Trinkwasserspender sind eine gute Einrichtung, um den Verpackungsmüll für Getränke, insbesondere unser wichtigstes Erfrischungsgetränk Wasser, zu reduzieren – aber wie ist es um die Hygiene bei diesen Geräten bestellt?

Trinkbecher

Foto: pixabay, CC0 Public Domain / FAQ

Trinkwasserspender sind heute mehr und mehr in Firmen, Einkaufszentren, Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, Schulen u.a. öffentlichen Einrichtungen zu finden. Damit folgen viele Gebäudemanagement- und Gesundheitsverantwortliche den Empfehlungen des Bundesgesundheitsamts und der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Patienten, Gästen, Kunden und Passanten kontinuierlich frisches Trinkwasser zur Verfügung zu stellen – und damit zur Verbesserung der Gesundheit beizutragen, denn wie wir alle aus zahlreichen Veröffentlichungen zu medizinischen Untersuchungen wissen, ist eine regelmäßige und ausreichende Wasserzufuhr eine wichtige Grundlage für unsere Gesundheit.

Ausreichendes Trinken auch im Winter wichtig

Die „Austrocknung“ durch mangelndes Trinken ist dabei kein Phänomen, das ausschließlich auf die Sommermonate beschränkt ist, sondern auch und gerade in den Wintermonaten, wo wir der trockenen Heizungsluft (noch dazu in teilweise überheizten Räumen) ausgesetzt sind und unsere Haut und unsere Schleimhäute besonders unter geringer Luftfeuchtigkeit leiden, ist regelmäßiges Trinken wichtig. Der gute Vorsatz, durch die ständige und regelmäßige Verfügbarkeit von Trinkwasser zur Gesundheit beizutragen, hat jedoch auch Schattenseiten. Wird an den Spendern nicht ausreichend Trinkwasser abgenommen, weil die Trinkwasserspender ungünstig platziert sind oder der Service nicht mit ausreichend „Begeisterung“ angenommen wird, kann es bei stehendem Wasser in den zuführenden Leitungen, insbesondere in warmen Räumen oder in den Sommermonaten, schnell zur Vermehrung von Keimen an den Wasserentnahmestellen kommen. Hinzu kommt das Problem, dass teilweise auch durch die Nutzer Keime und Bakterien an die Zapfstellen eingebracht werden, die sich dort ebenfalls schnell vermehren können, wenn nicht mit entsprechenden Hygienemaßnahmen gegengesteuert wird. In welchem Umfang diese Probleme zu Tage treten, wird anschaulich in einem Bericht des SFR zu diesem Problembereich dargestellt.

Trinkwasserspender müssen regelmäßig hygienisch überprüft werden

Somit sollten alle für die Aufstellung solcher Trinkwasserspender verantwortlichen Personen Sorge dafür tragen, dass die aufgestellten Spender auch hygienisch betrieben werden; viele Anbieter von Trinkwasserspendern bieten diese Dienstleistung gerne mit in ihrem Servicepaket an. Wenn schon nicht der Spenderanbieter für diesen Service in anspruch genommen wird, kann der Betreiber solcher Systeme naürlich auch in Eigenregie tätig werden und selbst entsprechend geeignete Maßnahmen ergreifen.

Hier sparen zu wollen bedeutet, aus einer ursprünglich guten Idee eine mittel- und langfristig schlechte Umsetzung zu machen, die dann eben nicht mehr zur Gesundheit der Menschen beiträgt, sondern, ganz im Gegenteil, aufgrund hoher Keimbelastungen eher zur Verbreitung von Krankheiten und Infektionen beiträgt.

Für weitere Fragen rund um die Themenbereiche Trinkwasserqualität und -hygiene, Prozesswasseraufbereitung, Hygiene und Desinfektion sowie passiven Wärmeschutz von Gebäuden schauen Sie sich gerne die Beiträge auf meiner Web-Site an und nutzen Sie das Kontaktformular der Web-Site für eine spezifische Anfrage.

Gefallen Ihnen die Themen dieser Web-Site und meine Blog-Beiträge?
Dann teilen Sie sie gerne in Ihrem Netzwerk per Facebook, Twitter oder Google+.
Um keinen Beitrag zu verpassen, können Sie die News auch als RSS-Feed abonnieren:
https://drbrueck.de/feed/rss/

Kommentar hinterlassen
Weitere Beiträge
Kommentare
Kommentar

Kommentar verfassen

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen