Über uns

Über uns

Nachhaltiges Wasser-, Energie- und Hygienemanagement

Dr. Matthias Brück„Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“ (Albert Einstein) – oder anders formuliert:

„Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“ (Georg Christoph Lichtenberg)

Stellen Sie sich vor, Sie wachen den dritten Morgen nacheinander mit Schmerzen in der linken Brust und im linken Arm auf. Was werden Sie tun? – vielleicht entschließen Sie sich, mit diesem Problem einmal zu Ihrem Hausarzt zu gehen; so etwas soll man ja nicht anstehen lassen, vielleicht ist es ja etwas Ernstes … Der Hausarzt wird Sie genau ansehen, und er wird eine Diagnose stellen – wenn er sich aufgrund seiner allgemein-medizinischen Ausbildung und mit seiner langjährigen Erfahrung sicher ist.

Wenn er sich nicht sicher ist, wird er Sie an einen Spezialisten überweisen, vielleicht einen Kardiologen – der ist ja auf diesem Spezialgebiet zu Hause und kennt sich besser aus.

In Ihrem täglichen Geschäftsbetrieb geht es aber nicht nur um IHRE Gesundheit, sondern auch um die Gesundheit Ihrer Kunden, Gäste, Besucher, Mieter, Patienten, Mitarbeiter oder Schüler und Kindergartenkinder. Ihre Produktionsanlage, Ihre vermietete Wohnimmobilie, Ihr Hotel oder Gästehaus, Ihre Klinik oder Altenpflegeeinrichtung oder auch die Schule, Sporthalle oder Kindertagesstätte in Ihrem Verantwortungsbereich – in all diesen Gebäuden können zahlreiche „Krankheitsfälle“ bei der Trinkwasserhygiene wie auch bei der Raumluftqualität auftreten. Hier kommt nun der Wasser-Doktor ins Spiel, der zunächst einmal die allgemeine Situation bei der Nutzung von Wasser in allen Gebäudebereichen analysiert – und der ebenfalls weitere Spezialisten an der Hand hat, wenn die Diagnose komplizierter wird.

Und weil Wasser sehr häufig mit Luftfeuchtigkeit zu tun hat und hohe Luftfeuchtigkeit schnell zu Schimmelbildung und der Vermehrung von Keimen und Krankheitserregern auf Oberflächen führt, kümmert sich der Wasser-Doktor nicht nur um Ihre Wasserhygiene, sondern auch noch um die häufig damit zusammenhängenden Themen der Raumluft- und Oberflächenhygiene …

Für Ihr Unternehmen in der Zusammenarbeit mit dem Wasser-Doktor heißt das konkret: 

  • bestehende Prozesse analysieren und kritisch überprüfen
  • Einsparpotentiale und Defizite erkennen
  • Verbesserungsmöglichkeiten definieren
  • Umsetzung gemeinsam angehen: agil, zukunftsorientiert und verantwortungsvoll handeln
  • Ziel:
    • alle Ressourcen im Unternehmen bestmöglich und nachhaltig nutzen
    • Compliance mit gesetzlichen Vorgaben und technischen Richtlinien herstellen

 

Kluges, weitsichtiges und nachhaltiges Wassermanagement hat für Sie viele Vorteile, denn es …

  • spart Wasserkosten bei:
    • Beschaffung / Einkauf,
    • Behandlung / Recycling (z.B. Grauwasser- / Schwarzwassernutzung),
    • Entsorgung / Abwasser (Einhaltung von Grenzwerten ohne Auflagen / Zusatzkosten)
  • spart Energiekosten
    • Beispiel Kühlwasser: mit Biofilm belegte Rohrleitungen, Wärmetauscher, … haben einen ganz schlechten Wirkungsgrad,
    • Beispiel Dampferzeugung / -nutzung: moderne Entgasungsverfahren sparen Fegedampf (1 t Dampf kostet ca. 50 EUR in der Herstellung))
  • spart Wartungs- und Instandhaltungskosten
    • moderner Korrosionsschutz = verlängerte Lebensdauer von Rohren / Installationen, Reaktoren, Wärmetauschern, …
    • geeignete Härtestabilisierung = verlängerte Pumpenlaufzeiten / keine Abrasion, keine „Überhitzungsrisse“ bei Kesseln oder Wärmetauschern, …
  • spart Chemikalienkosten (moderne Behandlungskonzepte brauchen oft weniger und ungefährlichere Chemikalien)
  • spart Lager- / Handlings- / Dokumentations- / Entsorgungskosten
    • Beispiel: Verzicht auf Biozide = keine WGK 2-Lager, kein Gefahrstoff-Handling / -Dokumentation, keine regelmäßigen Gefahrstoff-Schulungen / -Einweisungen für die Mitarbeiter, ggf. kein externer Gefahrstoffbeauftragter mehr erforderlich, Reduzierung von Betriebsanweisungen, vereinfachte Gefährdungsbeurteilungen nach § 5 ArbSchG, …
  • spart Versicherungskosten (häufige Wasserrohrbrüche / -schäden: Erhöhung der Versicherungsprämien bis hin zur „Nicht-mehr-Versicherbarkeit“)
  • spart Nerven und unnötige Strafzahlungen:
    • Wasser ist in fast allen Lebensbereichen im privaten wie gewerblichen Umfeld zu finden
    • Gebrauch und Nutzung sind mit sehr vielen Gesetzen, Richtlinien und technischen Vorgaben reglementiert (von Arbeitsschutz über Trinkwasser- / Abwasserverordung(en) bis zum Infektionsschutzgesetz)
    • wer kann als Laie von sich behaupten, die alle zu kennen?

 

Verbesserungen sind notwendigerweise verbunden mit Veränderungen.

Eine kritische und von der „Historie“ im Unternehmen unvorbelastete Analyse des IST-Zustandes im Hinblick auf die Nutzung von Ressourcen (Wasser, Energie, Personal / Arbeitszeit) kann häufig erhebliche Optimierungspotentiale in etablierten Abläufen und Prozessen aufzeigen

 

Nicht die Großen fressen die Kleinen – die Schnellen fressen die Langsamen …

 

Dr. M. Brück, Tätigkeitsschwerpunkte u. Zielkundenbereiche

Nachhaltiges Wasser-, Energie- und Hygienemanagement, das heißt für uns

  • Optimierung der Ökologie in allen internen und externen Prozessen und Abläufen – immer mit dem Blick auf die Ökonomie!
  • auf die Gesundheit von Mitarbeitern, Kunden, Patienten, Besuchern und Gästen zu achten und
  • den Ressourcenverbrauch so an den Bedürfnissen der heutigen Generation auszurichten, dass künftigen Generationen die Möglichkeit bleibt, ihre Bedürfnisse zu befriedigen und ihren Lebensstil frei zu wählen

 

Haben Sie Fragen, inwieweit Sie in Ihren täglichen Arbeits- und Lebensabläufen davon betroffen sind? Zum Beispiel im Zusammenhang mit der Trinkwasser- und Raumlufthygiene?

Gerne helfen wir Ihnen weiter und nehmen Ihre Fragen auf – in einem ersten Kontakt natürlich kostenlos und unverbindlich für Sie! – hier können Sie Ihre Anfrage an uns senden.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu, Diese sind für den Betrieb dieser Seite notwendig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen