31 Mrz 2015

Wüsten begrünen – eine wahrhaft gewaltige Herausforderung

Wüsten breiten sich als Folge des Klimawandels mehr und mehr auf unserem Planeten aus. Daher sind intelligente Wege gefragt, diesem Trend Einhalt zu gebieten.

31 Mrz 2015

Als Wüste bezeichnet man die vegetationslosen oder vegetationsarmen Gebiete der Erde. In Wüsten bedeckt die Vegetation weniger als 5 % der Oberfläche. Ursache für Wüsten sind entweder fehlende Wärme (Kältewüste, Eiswüste) der subpolaren und subnivalen Regionen, Überweidung oder Wassermangel (Trockenwüste, Hitzewüste). Man könnte auch sagen: die Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft (Wind) sind in den Wüsten aus dem Gleichgewicht geraten; jedenfalls was die Lebensbedingungen für die Menschen in diesen Regionen betrifft …

Zahlreiche Arten von Wüsten bekannt

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Wüsten zu klassifizieren: nach geomorphologischen Aspekten (Sandwüste, Kieswüste, Stein- oder Felswüste, …) oder nach klimatischer Entstehungsweise (Trockenwüsten, Kältewüsten, Windwüsten, …).

SalvadorDaliDesert - Wüsten, Beispiel Sandwüste

Foto: Albert Backer / CC BY-SA 3.0

Darüber hinaus kennt man noch die Wüstentypen der Halbwüste sowie die Edaphische Wüste. Ein Land, das aufgrund seiner riesigen Fläche mehr und mehr mit diesem Problem zu kämpfen hat, ist China. Bereits seit 1978 verfolgt China das Projekt der „Großen Grünen Mauer“. Aktuelle Klimadaten deuten darauf hin, dass dieses gewaltige Projekt aus ca. 100 Mrd. Bäumen in China gegen die weitere Versandung hilft. Heftige und extrem trockene Westwinde über der Gobi- und der Taklamakan-Wüste hatten im Norden Chinas große Flächen versanden lassen.

Chinas „Große Grüne Mauer“ wächst

Wüsten rücken vor, Aufforstung an Chinas Grosser Mauer

Aufforstung an Chinas Grosser Mauer,
Foto: Earnest B / CC BY-SA 3.0

Dieses „Herkules-Projekt“ ist so angelegt, dass der gesamte Wall aus Bäumen bis zum Jahr 2050 mit 4500 km Länge fertig sein soll (zum Vergleich: die Chinesische Mauer ist etwa 9000 km lang). Aber mit diesem Projekt allein gibt man sich offenbar nicht zufrieden. Nun hat der Jungunternehmer Yishing Jiang Abdullah mit seinem Team mit einer Mischung von Algen, die er in der Takliman-Wüste fand, mit seinem Startup-Unternehmen Xinjiang Yexil Biotech einen „Biosand“ produziert, der auf dem Wüstensand eine feuchte Schicht produziert. Auf 50.000 m² in einer

kommerziellen Photovoltaik-Anlage bei Korla, Provinz Xinjiang, wuchs sie in acht Monaten auf 12 cm Dicke an. Da die Vorversuche im Hinblick auf die mögliche Wasserspeicherung so vielversprechend verlaufen sind,sind nun weitere Versuche mit Unterstützung der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (United Nations Industrial Development Organization, Unido) geplant.

Neues Verfahren bietet Potential, die Macht der Wüsten zu brechen

Man darf gespannt sein, wie sich die weitere Entwicklung darstellen wird. Vielleicht ist das neue Verfahren eine große Chance, das weitere Vordringen der Wüsten auch in anderen Regionen der Erde zurückzudrängen und mit der Möglichkeit, so weiteres Ackerland zu schaffen, zur Lösung der Ernährungsprobleme der Welt beizutragen.
Ein kleiner Video-Beitrag illustriert die Dimension und Bedeutung des Projekts und die Vorgehensweise mit sehr anschaulichen Bildern:

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

(Video: YouTube / Standard-YouTube-Lizenz, © Flaschenente)

Für weitere Fragen rund um die Themenbereiche der vier Elemente Wasser, Erde, Feuer und Luft wie Trinkwasserqualität und -hygiene, Prozesswasseraufbereitung, Hygiene und Desinfektion sowie passiven Wärmeschutz von Gebäuden schauen Sie sich gerne die Beiträge auf meiner Web-Site an und nutzen Sie das Kontaktformular der Web-Site für Ihre spezielle Anfrage.

Gefallen Ihnen die Themen dieser Web-Site und meine Blog-Beiträge?
Dann teilen Sie sie gerne in Ihrem Netzwerk per Facebook, Twitter oder Google+.
Um keinen Beitrag zu verpassen, können Sie die News auch als RSS-Feed abonnieren:
https://drbrueck.de/feed/rss/

Kommentar hinterlassen
Weitere Beiträge
Kommentare
Kommentar

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis
%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu, Diese sind für den Betrieb dieser Seite notwendig. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen